Der vergebliche Mord an Anna Ruhm | EIne radiobar Produktion
"Der vergebliche Mord an Anna Ruhm" ist der Titel der Konzept EP des Rocksystems radiobar aus Frankfurt.
Anna, Anna Ruhm, radiobar, EP, Musik, Deutsch, Rock, Metal, Pop, Mixing, Mastering, Veröffentlichung, Tiedemann, Steinhauer, Dolch, Vita
14869
home,page,page-id-14869,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-8.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.2,vc_responsive

 

Tod, Zerstörung und verbrannte Erde

 

Alles, was lebt, stirbt. Irgendwann. Aber es gibt lebende Illusionen von Personen, die nicht irgendwann, sondern in diesem Moment sterben sollen. Sterben müssen.

 

Und wenn es darum geht, die destruktivste bekannte Macht im sichtbaren Universum losbrechen zu lassen, die Existenzen zur Nichtexistenz zwingt und vollkommen unverschmutzt singulär böse ist, liegt der Gedanke an das Rocksystem, das uns 2015 die Lehre des „Dolch & Vita“ gebracht hat nicht nur recht nahe, sondern drängt sich geradezu zwanghaft auf: radiobar.

 

Die Musiker, die weder wie normale Menschen aussehen, noch allzu viele Gemeinsamkeiten mit normalen Menschen haben, sind wieder am Start. Aber dieses mal verstummen alle harmonisch mit soviel Freude und Zuversicht kredenzten Arpeggios der Liebe und der Zuneigung vollständig. Wir begeben uns vielmehr notgedrungen an einen Ort, den niemals zuvor ein Mensch in Klänge verwandelt hat. Denn bislang schien es unmöglich, dass aus einer zentralen dunklen Singularität, die die Raumzeit so absurd stark verkrümmt, dass hinter dem Ereignishorizont alle bekannten Naturgesetze nicht mehr gelten, überhaupt etwas entweichen kann. radiobar kann jedoch soviel sagen:

Es kann. Und es wird.

Wir haben uns dazu entschlossen, die Welt mit einem weiteren Meilenstein der Musikgeschichte zu verunreinigen. Der Titel des neuen Projekts lautet

Der vergebliche Mord an Anna Ruhm

 

Es wird ein Manifest im „Extended Play“, kurz EP-Format. Seit etwa 400 Jahren gibt es die Wissenschaft. Aber erst in diesem Jahr wird es die neue radiobar EP geben. Auf dieser Website könnt Ihr Euch ständig über den Stand und Verlauf des Projekts informiert halten.

 

Wir verneigen uns in Demut

 

Euer Dirk, Christian, Ian